... mit Kohle und Kreide auf Packpapier zeichnen ...
Tonmodell farbig fassen ...

Modell und Zeichnung

Auf den folgenden Seiten möchte ich darstellen, wie der Entstehungsprozess eines Grabmals bei mir aussieht. Siehe auch unter der Seite Grabmale: Grabmal mit Kristallbekrönung.

Nachdem der Auftraggeber und ich uns verständigt haben, mit welchen Grundgedanken das Grabmal gestaltet werden soll, mache ich ein Tonmodell, daß ich auch häufig schon farbig fasse. Dies geschieht, damit der Kunde einfacher den Eindruck erhält, wie das Stück wirken wird. Zum anderen ist es mir eine Arbeitshilfe bei der Findung von Detaillösungen und als Vorlage für das Arbeiten des Stücks.

Die Größe des Grabmals bestimmen wir mit einer 1zu1-Zeichnung, die wir an der Grabstelle anhalten.