Roter Kylltaler Sandstein, ca. 115 cm hoch

Grabmal mit Lebenswegdarstellung

Die Verstorbene lebte gerne in der Nähe von und mit Blick auf hohe Berge. Deswegen ist der für sie stehende Lebensweg steil wie ein Bergpfad, der sich in Serpentinen den Stein hinaufwindet und am Ende des Weges auf der Rückseite verschwindet. An seiner steilsten Stelle enthält dieser Weg zudem Treppenstufen. Durch seine felsige Struktur versucht der Stein die Bergwelt anzudeuten.