Carrara-Marmor mit Bergkristalleinsatz
ca. 150 cm hoch

Grabmal für eine junge Frau

Der Grabstein steht auf dem Grundriss einer Engelsschwinge und hat dadurch in seiner Ansicht eine konvexe und eine konkave Seite. Die konvexe Seite trägt den Namen der Verstorbenen und steht für das diesseitige Leben, die konkave Seite trägt den Bergkristall, der von hinten durch die Sonne durchstrahlt wird. Diese Seite steht so für das jenseitige Leben. Name und Kristall bilden Anfangs- und Endpunkt einer gedachten aufsteigenden Linie: Das materielle Leben spiegelt sich auf der Kristallseite durch das immaterielle Licht wieder. Darüber hinaus ist die rechte konkave Seite an ihrer Kante so dünn ausgeschliffen, dass das Sonnenlicht hindurch scheint.